Beschäftigungssicherung in der Corona-Krise

Matthias Joa kritisierte das Eigenlob von Landesregierung und Regierungsparteien als sei die schwerste Wirtschaftskrise seit dem zweiten Weltkrieg bereits beendet.

In der bisherigen Legislaturperiode wurden wesentliche Themen mit hoher Arbeitsmarktwirkung wie die Digitalisierung komplett verschlafen. Und ein Blick auf den Arbeitsmarkt zeigt, dass das Ziel der Beschäftigungssicherung in der Coronakrise verfehlt wurde.

Zur aktuellen Aussetzung der Insolvenzanzeigepflicht merkte Joa an:

Jetzt können selbst kurz vor der Pleite stehende Unternehmen noch Aufträge vergeben, Verträge schließen und so andere Unternehmen schädigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top

Kostenloses E-Mail-Abo

Erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten über die Arbeit von Matthias Joa:
Hinweise zum Datenschutz, zum Widerruf, zur Protokollierung sowie der von Ihrer Einwilligung umfassten Erfolgsmessung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einen Moment, bitte!

Erhalten Sie regelmäßig Neuigkeiten über die Arbeit von Matthias Joa:
Hinweise zum Datenschutz, zum Widerruf, zur Protokollierung sowie der von Ihrer Einwilligung umfassten Erfolgsmessung finden Sie in der Datenschutzerklärung.